PETITION: Zehnfingersystem

Das Zehnfingersystem Schularten übergreifend lernen,

das forderte die StadtschülerInnen Vertretung München am 10.03.2016 mit der Einreichung ihrer Petition. Verschoben wurde Diesselbige am 02.06.2016 bis zum Herbst, dort soll das Kultusministerium in einem Bericht unter anderem Fortschritte im Bereich digitaler Bildung erläutern. Wir bleiben gespannt…

Hier können Sie die Petition als PDF herunterladen.

Zehnfingersystem Schularten übergreifend lernen

Über welche Entscheidung / welche Maßnahme / welchen Sachverhalt wollen Sie sich beschweren?
(Kurze Umschreibung des Gegenstands Ihrer Petition)

Das Zehnfingersystem für die Computertastatur stellt im 21. Jahrhundert eine notwendige Qualifikation dar. Als Grundfertigkeit wird es jedoch nicht schulartenübergreifend abgedeckt. Während Mittel- und Realschulen das Zehnfingersystem häufig fördern, entweder als eigenes Pflichtfach „Textverarbeitung“ oder im IT-Unterricht, zeigen sich bei einer stichprobenhaften Umfrage in den Gymnasien große Mängel. Im Ludwigs-, und Erasmus – Grasser– und Städt. Willi-Graf-Gymnasium wird überhaupt kein Tippkurs angeboten. Im sprachlichen Dante-Gymnasium gibt es grundsätzlich nur zwei Jahre Informatikunterricht, welcher nicht mehr als rudimentäre PowerPoint-Kenntnisse und ein bisschen Robot Karol abdeckt. Im Friedrich-Dessauer Gymnasium in Aschaffenburg wird ein Zehnfingerkurs in der 5. und 6. Klasse als Wahlfach angeboten, kostet allerdings 40 Euro. Einen kostenlosen Wahlkurs außerhalb der regulären Schulzeit bietet das Gymnasium Tutzing, Moosach und das Werner Heisenberg Gymnasium Garching an, die Problematik dabei ist nur, dass viele Schüler es im Nachhinein bereuten in der 5. Klasse nicht mitgemacht zu haben. Grundsätzlich sollte unsere Schulbildung alle wichtigen Grundkenntnisse, inklusive Zehnfingerschreiben, unabhängig vom Wohnort, Bildungsstand oder Geldbeutel der Eltern vermitteln und damit zur Chancengleichheit beitragen.

 

Was möchten Sie mit Ihrer Bitte / Beschwerde erreichen?

Das Erlernen des „10 Fingersystems“ soll Schularten übergreifend im Lehrplan, bzw. künftig im LehrplanPLUS verankert sein. Der Kurs soll demnächst keinen Schüler mehr Geld oder Freizeit kosten.

Der Kurs müsste auch früh genug im Schulleben eines jeden Kindes angegliedert sein (5. oder 6. Klasse), denn wenn man einmal schnell mit drei oder vier Finger tippen kann, ist das Umlernen unnötig mühsam.

 

Gegen wen, insbesondere welche Behörde / Institution richtet sich Ihre Bitte / Beschwerde?

Den Bildungsausschuss des Bayerischen Landtags, bzw. das Kultusministerium.

 

Bitte geben Sie eine kurze Begründung für Ihre Bitte / Beschwerde

Das Zehnfingersystem zu beherrschen erscheint nicht nur aus geschwindigkeits- und gesundheitlichen Gründen (Haltung) sinnvoll. Heutzutage sind solche Computerkenntnisse nicht nur in Ausbildungsberufen, sondern auch in Studienberufen und manchmal sogar schon bei Praktika gefragt. So nimmt zum Beispiel die Süddeutsche Zeitung nach eigenen Angaben keinen Praktikanten, der das Zehnfingersystem nicht beherrscht. Demnach gehört das Zehnfingersystem offensichtlich zu den Grundkenntnissen, welche die Schule vermitteln sollte.